Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Weser-Elbe Sparkasse geht mit Ozeanblauem Zug auf große Fahrt

Von der Schiene auf das Wasser – die Künstlergruppe „Das Letzte Kleinod“ überwindet schier Unmögliches und baut ihren Ozeanblauen Zug zum Forschungsschiff „Meteor“ um. Der Ozeanblaue Zug wagt sich damit erstmals auf das Meer und nimmt neben original Exponaten aus der Meeresforschung des Deutschen Schiffahrtsmuseums auch die finanzielle Unterstützung der Weser-Elbe Sparkasse mit an Bord.

Atlantikexpedition, Sturmflut und Shipping Containers – kein Szenario kann schrecken und keine Herausforderung kann für die Künstlergruppe unter der Leitung von Jens-Erwin Siemssen und Juliane Lenssen groß genug sein, um nicht inszeniert zu werden.

„Das Letzte Kleinod ist ein herausragendes Beispiel für zeitgemäße Theaterarbeit“, hat schon die von Staatsministerin Monika Grütters berufene Jury im Rahmen der Preisverleihung des Theaterpreises des Bundes im Jahr 2016 betont. „Mit ihren außergewöhnlichen Themen erkennt die Theatergruppe regelmäßig die Zeichen der Zeit und durch ihr anspruchsvolles Theater und Ensemble hat sie sich auch schon mehrfach international einen Namen gemacht“, resümiert Peter Klett, Vorstandsvorsitzender der Weser-Elbe Sparkasse. „Das Letzte Kleinod ist wahrlich eine kulturelle Kostbarkeit der Region, die wir gerne fördern“, so Klett weiter.

Seit Jahrzehnten hat sich bereits die ehemalige Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln für diese Idee und die Künstlergruppe engagiert, die Weser-Elbe Sparkasse führt die gewachsene Partnerschaft seit 2014 fort. „Ein fahrendes Theater, das im rollenden Zug haust, wie Herr Siemssen vor einiger Zeit bemerkte, ist weltweit einmalig. Diese Einmaligkeit gilt es zu erkennen und sie konsequent zu fördern“, erläutert Peter Klett im Rahmen eines Pressegespräches.

Vor über 20 Jahren entstand die Idee zu einem Theaterzug, der nicht nur die Schauspieler auf Tour beherbergen kann, sondern der auch an den Orten Halt macht, die eine Geschichte zu erzählen haben und die bespielt werden sollen, um Vergangenes und Aktuelles für das Publikum lebendig werden zu lassen.

Giro X-tra-Vorteil: Die Künstlergruppe bietet ihre Eintrittskarten zu den Vorstellungen jeweils in zwei Kategorien an: Normalpreis und ermäßigter Preis. Giro X-tra Kunden erhalten Eintrittskarten immer zum ausgewiesenen ermäßigten Preis. Der Vorteil gegenüber dem Normalpreis liegt dabei regelmäßig über 15%. Aktuelle Spielstätten und Programme unter www.das-letzte-kleinod.de

Bildunterschrift: Nahmen schon einmal die Exponate in Augenschein, die für das Stück Meteor in Frage kommen:Dr. Ursula Warnke, Deutsches Schiffahrtsmuseum, Jens-Erwin Siemssen und Juliane Lenssen, Das Letzte Kleinod, Peter Klett, Vorstandsvorsitzender Weser-Elbe Sparkasse und Birte Stüve vom Deutschen Schiffahrtsmuseum (v.l.n.r.)

Für weitere Informationen und Fragen:
Thomas Rebstock
Weser-Elbe Sparkasse
Bürgermeister-Smidt-Str. 24 – 30,
27568 Bremerhaven
Telefon 0471 4800-0
thomas.rebstock@wespa.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.