Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Auswirkungen Corona-Virus in der Weser-Elbe Sparkasse

Auswirkungen Corona-Virus in der Weser-Elbe Sparkasse

Unser Haus verfügt über ein robustes Notfallkonzept. Für den Pandemiefall haben wir klare Geschäftsfortführungspläne und sind damit auf die unterschiedlichen Ausbreitungsstufen des Coronavirus umfassend vorbereitet.

Erste bestätigte Infektion in der Sparkasse

Inzwischen verzeichnen auch wir eine erste bestätigte Infektion im Zusammenhang mit dem Coronavirus in der Weser-Elbe Sparkasse. Betroffen ist ein Mitarbeiter aus dem Innendienst aus der Hauptstelle in der Bgm.-Smidt-Str. in Bremerhaven. Er hatte sich mutmaßlich im Skiurlaub infiziert. Der betroffene Mitarbeiter sowie die Kontaktpersonen wurden umgehend nach Hause geschickt. Alle Kontaktpersonen wurden getestet. Diese Tests fielen allesamt negativ aus. Zusätzlich wurden alle erforderlichen Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen eingeleitet.

Maßnahmen werden ergriffen

Die grundlegenden Prozesse haben wir entsprechend angepasst. Mitarbeiter, die die Möglichkeit haben, mobil zu arbeiten, arbeiten vermehrt von Zuhause aus. Alle Kundenveranstaltungen wurden bis Ende April abgesagt. Wir verzichten auf den Händedruck und schenken dafür ein Lächeln. Dienstreisen und interne Zusammenkünfte finden lediglich im absolut notwendigem Umfang statt.

Kunden, die derzeit persönliche Kontakte vermeiden möchten, bieten wir vielfältige Möglichkeiten, mit unseren Beratern in Verbindung zu treten, z.B. telefonisch, per E-Mail, per Textchat oder per Videotelefonie. Alternativ können Bankgeschäfte komfortabel von Zuhause per Onlinebanking getätigt werden.

Wird es Einschränkungen für die Kunden geben?

Die Bargeldversorgung und Nutzung unserer SB-Komponenten sind sichergestellt. Der Geschäftsbetrieb in der Weser-Elbe Sparkasse verläuft ohne große Einschränkungen.

Vorsorglich informieren wir darüber, dass es vor allem durch die angekündigten Ausfälle der Schulen und Kindertagesstätten ab dem 16.03.2020 wegen der zu organisierenden Kinderbetreuung zu internen Personalengpässen kommen kann. In Folge könnten unsere Serviceleistungen eingeschränkt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.